Förderverein Sollingbad Dassel e.V.

Besprechung zur Saisoneröffnung und neue Poloshirts

 

Um die Öffnungszeiten des Kassenhauses während der Badesaison zu gewährleisten, haben sich fünf Helferinnen vom Förderverein Sollingbad Dassel ehrenamtlich bereit erklärt, ihre Arbeitskraft für die demnächst beginnende Saison (aller Voraussicht nach am 22. Mai) zur Verfügung zu stellen.

Kürzlich fand daher eine Dienstbesprechung im Sollingbad statt. Dort wurden alle Einzelheiten mit der hauptamtlichen Kassiererin Marion Rojahn besprochen. Durch den Einsatz dieser ehrenamtlichen Helferinnen des Fördervereins Sollingbad Dassel werden nicht nur die Kosten für die Stadt Dassel erheblich gesenkt, sondern die Besucher des Sollingbades können bei gutem Wetter ihre 50-Meter-Bahnen ziehen oder sich in den Nichtschwimmerbecken austoben.

 

(v.l.) Hannelore Langheim, Ilse Flügel, Ingeborg Lattke, Isolde Weidmann,
davor hauptamtliche Kassiererin Marion Rojahn (es fehlt Edith Weinhardt).

 

Die Kassierer in den neuen Poloshirts

 

Neben dem Hauptkassierer der Stadt Dassel im Sollingbad, Fritz Sarstedt, sorgten erstmals in der Badesaison 2010 drei ehrenamtliche Fördervereinsmitglieder, Ilse Flügel, Hannelore Langheim und Isolde Weidmann, für ein immer besetztes Kassenhaus zu den Öffnungszeiten des Sollingbades.

Für diesen engagierten Einsatz bedankt sich der Vorstand des Förderverein Sollingbad Dassel. Großer Dank geht auch an den Hauptkassierer Fritz Sarstedt, der bei Engpässen zu jeder Zeit bereit war, seine Arbeitskraft unbezahlt zur Verfügung zu stellen. Die Einarbeitung in die Regularien der Tätigkeiten im Kassenhaus meisterten die drei Damen hervorragend. Dies sind alles keine Selbstverständlichkeiten, weiß der Vorstand. Hinter diesem Einsatz steckt viel Herzblut und das Interesse, das Sollingbad weiter kostengünstig zu betreiben.

© 2009 by Förderverein Sollingbad Dassel e.V. - Alle Rechte vorbehalten